Samstag, 6. Februar 2016

Gemüsecurry mit Kichererbsen und Hirse

Wenn es mal wieder schnell gehen muss, koche ich gerne veschiedene Gemüsecurrys.
Sie sind nicht sehr aufwendig und man kann auch gut Reste verwerten!


Hier eine Version mit Kichererbsen



Für eine Person braucht man:

♥ 60 g Hirse
♥ verschiedenes Gemüse (z.B. Zucchini, Kürbis, Möhren, Paprika,...)
♥ 100 g Kichererbsen
Öl zum Anbraten (Ich nehme 1 EL)
♥ 180-200 ml Milch und 
   etwas Wasser zum Dünsten
♥ 1 TL Mehl
Gewürze: Salz, Pfeffer, Curry, 
   Chili und Knoblauch (optional)

Einfach das Gemüse anbraten, würzen und mit Mehl bestäuben.
Dann etwas Wasser zum Dünsten hinzugeben.
Währenddessen Hirse aufkochen lassen und 7-9 min auf kleiner Flamme köcheln lassen (Tipp: Hirse kann man genauso kochen wie Reis, also eine halbe Tasse Hirse plus die doppelte Menge Wasser).

Während die Hirse quillt und das Curry sich von alleine gart, hat man sogar Zeit, Schneidebrett, Messer und andere Utensilien aufzuspülen :)

Beim Anrichten habe ich die Hirse in eine kleine Tasse gestrichen und auf den Teller gestürzt. Sieht doch elegant aus, oder?

Diese Currys schmecken einfach immer.
Und sie sind fast immer gut zu zaubern, da man so viele Zutaten variieren kann!
Für Süßmäuler kann man z.B. Ananas verwenden, 
oft verwende ich auch Tofu anstatt den Kichererbsen oder für die vegane Version Kokosmilch anstatt Kuhmilch.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen